SYMPOSIUM


Vorträge
Diskussionen
Round Table

Vom Wissenswerten
bis Unterhaltsamen
wird es gebündelte
Nahrung für den Geist geben.


 


Freitag, 31.08.2012  
11 Uhr Druckdemonstration Druckdemonstration in der Werkstatt von Steindruck München, Künstlerhaus
Angela Schröder, Saal-Presse Bergsdorf: `Umdruck-Überdruck´
Herstellung von Umdruckpapier, Umdruck von Fotokopien und Frotage
Dauer: ca. 1 Stunde .

Angela Schröder betreibt zusammen mit Ihrem Mann Jürgen Zeidler die SAAL-PRESSE in Bergsdorf bei Berlin (siehe auch , Sonntag, 3. September) .

Samstag, 01.09.2012  
11 Uhr VORTRAG Vortrag mit anschließender Diskussionsrunde
Stephen Hoskins, Bristol Centre for Fine Print Research
Printmaking: Art and Industry, from Lithography to Stereo Lithography
Prof. Stephen Hoskins leitet das Bristol Centre for Fine Print Research, ist Forscher im Bereich Druckgrafik und hat das international
stattfindende Druckgrafiktreffen „IMPACT“ ins Leben gerufen.
12 Uhr VORTRAG Vortrag mit anschließender Diskussionsrunde
Lars Lundquist, Schweden:
The Lithographic Academy in Tidaholm
Die `Lithographic Academy in Tidaholm` mit seinen Werkstätten, einem Museum und einer Graphikschule ist einer der bedeutensten Orte für Lithografie und Druckgrafik in Schweden. Lars Lundquist leitet die Werkstatt und organisiert regelmäßig ein Druckgrafiktreffen in Tidaholm

www.lithonet.org
14 Uhr VORTRAG Vortrag mit anschließender Diskussionsrunde.
Richard Noyce, (UK): "A Print? What's that?" .
The title is based on his current work and past experience of the rapidly evolving world of print making

Richard Noyce freier Autor, Künstler und Kurator der 4th international Print Exhibition, Istanbul 2011. Seine Publikationen
und Bücher zählen zu den Standardwerken der Druckgrafikliteratur.
15 Uhr VORTRAG Vortrag mit anschließender Diskussionsrunde.
Nina Bondeson (SWE) :To be print potent - a transintellectual suggestion
about the ENDEGRA (European Network for Development and Education in Graphic)

An overriding textual attitude holds a strong hegemonical position, not only in contemporary art, but in all of society. It cannot be disregarded. But it can, and it should, be opposed. To empower a true diversity in art, and enable relevant acting spaces, we need to articulate, not only personal artistic experiences, but also the idea of what art is and what function it has.


http://endegra.org
16 Uhr VORTRAG Vortrag mit anschließender Diskussionsrunde.
Marjorie Devon, USA: "Tamarind: Mastering the Art of Collaboration.".
Marjorie Devon, Direktorin von Tamarind, Albuquerque, USA. Das Tamarind Institute ist weltweit der einzige Ort, an dem
noch Steinlithografen ausgebildet werden. Von Tamarind wird das wichtigste Nachschlagewerk für Lithografie publiziert.
17 Uhr VORTRAG Vortrag mit anschließender Diskussionsrunde..
Sarah Dudley und Ulrich Kühle, Keystone Editions, Berlin.
Sarah Dudley und Ulrich Kühle haben vor zwei Jahren die Edition „ Keystone editions“ in Berlin gegründet. Nach ihrer
Ausbildung verfeinerten beide ihr Handwerk u.a mit langjährigen Projekten in Südafrika und mit den Aborigines in
Australien zu hoher Meisterschaft.

Sonntag, 02.09.2012  
10- 17 Uhr Künstlerhaus Druckdemonstrationen im Innenhof des Münchner künstlerhauses und der Werkstatt STEINDRUCK MÜNCHEN
Fachleute demonstrieren an mehreren Pressen Steindruck, Tiefdruck, Siebdruck und andere Techniken für "Insider“ und das interessierte Publikum. Alle Fachleute sind eingeladen, Techniken zu demonstrieren, zu diskutieren, Fragen zu stellen und sich zu informieren. Nutzen Sie unser Angebot, beim Drucken zuzusehen oder auch selbst Hand anzulegen.
10 Uhr VORTRAG Vortrag mit anschließender Diskussionsrunde
Li Portenlänger:
The Invention of Lithography and the Solnhofen Quarries where Lithographic Limestone is Mined“
Li Portenlänger ist freischaffende Künstlerin und leitet die Lithografie - Werkstatt Eichstätt.
11 Uhr VORTRAG Vortrag mit anschließender Diskussionsrunde
Jürgen Zeidler, Saalpresse, Bergsdorf:
`Franz Maria Ferchl und die Annalen der Lithographie´
(genauere Beschreibung folgt)
12 Uhr VORTRAG Vortrag mit anschließender Diskussionsrunde ( in deutscher Sprache)

Steffen Tschesno, (GER): zeichnerische Fragmente und gebrochene Steine im lithographischen Werk des Malers und Zeichners Mark Lammert

Steffen Tschesno betreibt ein Atelier für Lithographie in Berlin und ist Dozent an der Univesität der Künste Berlin
14 Uhr VORTRAG und Druckdemonstration Vortrag mit anschließender Diskussionrunde.
Mark Hunter, Scottland: "Waterless Lithography : from Canada to Scotland to Bavaria and Beyond .."

Mark Hunter ist Maler, Drucker und Musiker, und arbeitet am Duncan of Jordanstone College of Art - Printmaking
Workshops, Dundee University ,with a wide range of Disciplines and Levels
of artists in a broad range of Processes , including Waterless Lithography."
15 Uhr VORTRAG Vortrag mit anschließender Diskussionsrunde
planparallel, Verlag und Werkstatt für Editionen, gegründet 2010
Über Sinn und Unsinn eines kleinen Unternehmens
Joe Holzner - natural born printer, Gesa Puell mit 20 Jahren Experiment im Rücken und Elisabeth Wallner - die Frau fürs Marketing gründeten 2010 einen Verlag mit Werkstatt.
2 Jahre später erzählen sie rückblickend von ihren Erfahrungen und orakeln vorrausschauend über die Pläne und Aussichten von planparallel.
16 Uhr VORTRAG Vortrag mit anschließender Diskussionsrunde
Ernst Hanke, Steindruckerei Hanke, Schweiz
Paul Wunderlich und das Vakuumverfahren.
.
Einige Arbeiten von Paul Wunderlich werden während der Lithografietage in einer kleinen Ausstellung gezeigt.
.
Die Ausstellung ”Paul Wunderlich“ im Münchner Künstlerhaus ist während den Lithogfietagen von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet
17 Uhr VORTRAG Vortrag mit anschließender Diskussionsrunde ( in deutscher Sprache)

Peter Pollaert: Tief-und Hochdrucke von Studenten im Rahmen Ihrer Ausbildung an der UdK,und Erfahrungen mit der Fotoradierung

Peter Pollaert ist Dozent für Tief und Hochdruck an der Universität der Künste Berlin